[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 116 Artikel in dieser Kategorie

Schlangengöttin groß Palast Knossos, handbemalt, 30 cm, 1,5 kg

Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
139,00 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

In den Warenkorb
Versandgewicht je Stück: 1,5 kg

 

Original, der folgende Link führt Sie direkt zur Schlangengöttin im Archäologischen Museum 
in Iráklion, Kreta:


Die große Schlangengöttin aus dem Palast von Knossos
 

datiert aus dem 16. Jahrhundert v. Chr. Sie hält in jeder Hand den Kopf einer Schlange, die sich an ihren Armen emporwinden zum Kopf, Taille, Rücken und unterhalb des Schambereichs.

Die mediterranen Einwohner Kretas, die keine Indoeuropäer waren, wurden die Träger der kretisch-mykenischen Kultur, der ältesten Hochkultur Europas (2.600 bis 1.150 v. Chr.), die eine starke Ausstrahlungskraft besaß. Ihre Höhepunkte lagen im 19./18. Jahrhundert und im 16. Jahrhundert v. u. Z.

Trotz starker Kommunikation mit den Kulturen des Vorderen Orients, vor allem Ägypten, bewahrte die kretisch-mykenische Kultur ihre Eigenständigkeit.

Diese Fayencestatue stellt vermutlich eine Priesterin dar, mit offenem Mieder und Schlangen, die sich an ihren  Armen emporwinden.

Offen getragene Brüste waren damals fester Bestandteil der Frauenmode. 

Die Beziehung zu Schlangen war in alten Frühkulturen zwiespältig. Die Babylonier sahen in ihr die Verkörperung des Bösen, die Ägypter hingegen die Manifestation der Klugheit. In der griechischen Antike wurde die Schlange oft als Haustier zum Vertilgen von Mäusen gehalten. Man verabscheute sie nicht und ließ sogar Kinder mit ihr spielen. Vornehme griechische Frauen trugen Schlangen in der heißen Jahreszeit zur Kühlung um den Hals. 

Die Verehrerinnen des Wein- und Fruchtbarkeitsgottes Dionysos, die Bakchen, trugen bei Festlichkeiten Dolche, Thyrsosstäbe und Schlangen in den Händen.

Exponat des Archäologischen Museum in Heraklion, Kreta; Reproduktion Originalgröße

Kundenrezensionen
TEXT_OF_5_STARS
Verfasser:
Datum:
Gast
13.05.2016
Im 2.Jhrtsd. v. Chr. war Kreta Heimat der ersten Hochkultur auf europäischem Boden. Seit ihrer Entdeckung durch den britischen Archäologen Arthur ...
Zur Rezension

Ihre Meinung
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Mykenisches Idol mit Kleinkind, 13 cm, handbemalt, Terrakotta

Mykenisches Idol mit Kleinkind, 13 cm, handbemalt,...

21,80 EUR
Mykenisches Frauenidol mit Kleinkind, Phi-Typus, 11 cm, handbemalt, Terrakotta

Mykenisches Frauenidol mit Kleinkind, Phi-Typus, 11...

20,30 EUR
Phi Idol mykenisch, handbemalt, 9,6 cm hoch, 4,9 cm breit, Terrakotta

Phi Idol mykenisch, handbemalt, 9,6 cm hoch, 4,9 cm...

17,40 EUR
Drei Damen in Blau, Fresko Knossos-Palast, handbemalt, 27 cm x 18 cm, 1,2 kg

Drei Damen in Blau, Fresko Knossos-Palast,...

77,00 EUR
Kore-Haupt ("Mädchen"), 21 cm, 1,0 kg, beiger Marmorsockel

Kore-Haupt ("Mädchen"), 21 cm, 1,0 kg,...

67,00 EUR
Dionysos-Schale Exekias-Kylix der Glyptothek München, handbemalt, 16,3 cm Durchmesser

Dionysos-Schale Exekias-Kylix der Glyptothek...

56,00 EUR
Asklepios Heilgott Votivrelief 13 cm x 7 cm, 100 g, mit Aufhängevorrichtung

Asklepios Heilgott Votivrelief 13 cm x 7 cm, 100 g,...

9,80 EUR
Diesen Artikel haben wir am Montag, 27. Januar 2014 in den Shop aufgenommen.
Webshop by Gambio.de © 2013
Parse Time: 0.123s