[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 86 Artikel in dieser Kategorie

Aristoteles-Haupt, Wien Kunsthistorisches Museum, 21,3 cm, 0,9 kg

Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
59,00 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

In den Warenkorb
Versandgewicht je Stück: 0,9 kg

 

Aristoteles-Haupt Original im Kunsthistorischen Museum Wien, 1. bis 2. Jahrhundert n. Chr., römisch, Kaiserzeit, Nachschöpfung einer griechischen  Darstellung aus dem 4. Jahrhundert v. Chr.

Der folgende Link führt Sie direkt zum Originalexponat im Kunsthistorischen Museum Wien:

www.khm.at/objektdb/detail/51132/



Der universale Philosoph Aristoteles, Lehrer Alexander des
Großen, war einer der bedeutendsten altgriechischen Vordenker.

Aristoteles (384–322 v. Chr.), geboren in Stageira, einer kleinen ionischen Stadt an der Ostküste der Chalkidike, deshalb auch „der Stagirit“ genannt, stammte aus einer Arztfamilie. 

Sein Vater Nikomachos war Leibarzt des makedonischen Königs Amyntas III., währenddessen seine Mutter Phaestis ebenfalls einer angesehenen Medizinerfamilie hervorging. 

Aristoteles, zwar ein Schüler des gedankenmächtigen Platon, zeigte sich jedoch von der platonischen Lehrmeinung nicht besonders überzeugt und suchte stets seine eigenen Gedankenmodelle und Thesen zu entwickeln.

Seine vielschichtigen Ansichten zu den Themen Metaphysik (Allgemeine Entwicklungsprinzipien der Welt), Erkenntnistheorie und Logik, Ethik, Staatstheorie, Ästhetik und Rhetorik, Astronomie, Meteorologie, Physik, Vergleichende Anatomie und Physiologie haben viele Jahrhunderte später, ja bis in die Renaissance und teilweise in die Neuzeit, Philosophen und Gelehrte beeinflusst. 

Die offizielle Lehre der katholischen Kirche ist bis in die Gegenwart weitgehend von Aristoteles geprägt. 

Aristoteles gilt neben Sokrates und Platon als Begründer der klassischen philosophischen Tradition des Abendlandes. 

Zitat Aristoteles: „Ändert sich der Zustand der Seele, so ändert dies zugleich auch das Aussehen des Körpers und umgekehrt: ändert sich das Aussehen des Körpers, so ändert dies zugleich auch den Zustand der Seele.“
Weiteres Zitat: "Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern."


Aristoteles-Haupt Original im Kunsthistorischen Museum Wien, 1. bis 2. Jahrhundert n. Chr., römisch, Kaiserzeit, Nachschöpfung einer griechischen  Darstellung aus dem 4. Jahrhundert v. Chr., Originalgröße 30,5 cm ohne Piedestal, Replik Reduktion mit beigem Kunstmarmorsockel.



Diesen Artikel haben wir am Montag, 04. Juli 2016 in den Shop aufgenommen.
Webshop by Gambio.de © 2013
Parse Time: 0.118s