[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 86 Artikel in dieser Kategorie

Perikles-Herme, sog. Sala delle Muse, 21 cm, 1 kg, schwarzer Marmorsockel

Lieferzeit:
ca. 2 Monate ca. 2 Monate
vorheriger Preis 41,00 EUR
Nur 25,00 EUR

Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

In den Warenkorb
Versandgewicht je Stück: 1 kg


Original

 
Perikles (um 495-429 v.u.Z.), der bedeutendste Staatsmann Athens,                  
 
aristokratischer Herkunft, mütterlicherseits aus dem Geschlecht der Alkmaioniden, einem führenden attischen Adelsgeschlecht. 

Perikles war einer der Strategen, zunächst allgemein die Feldherrn, in Athen seit 501/500 v.u.Z. ein gewähltes Kollegium von zehn Strategen, das – unter täglich wechselndem Vorsitz – den Oberbefehl über Heer und Flotte innehatte. Ihre Amtszeit betrug ein Jahr, doch war mehrmalige Wiederwahl möglich. Die Strategen gewannen sehr großen Einfluß auf die gesamte Politik und lenkten manchmal den Staat. Tragendes Beispiel hierfür ist Perikles.

Er beschnitt die Macht der Aristokratie und setzte für die Geschworenen und die Mitglieder der Bule, den griechischen Rat, Tagegelder für den Verdienstausfall aus, die Bürger erhielten Theatergeld und Getreidespenden. Seiner Meinung nach konnten maßgebenden Überblick in der Politik nur diejenigen gewinnen, die keiner Tätigkeit nachzugehen hatten (er wollte damit den Vorteil der nicht arbeitenden Adelsmitglieder in der Bule abmildern).

Auf dem Höhepunkt seiner Macht begann Perikles mit den finanziellen Mitteln der Bundesgenossen den prächtigen Ausbau der Akropolis. Er wirkte selbst in mehreren Baukommissionen mit und hatte intensiven Kontakt zu bekannten Wissenschaftlern und Künstlern, u. a. Pheidias, Sophokles, Herodot, Anaxagoras.

Nach dem griechischen Historiker Thukydides war die Pentekontaetie, der rund fünfzigjährige Herrschaftszeitraum Perikles`, die glänzendste Epoche der Geschichte Athens („Dem Namen nach eine Demokratie, in Wirklichkeit aber die Herrschaft des ersten Mannes.“)


Herme Exponat des Vatikanischen Museums unter der Inv.-Nr. 269, ursprünglich wohl ein Werk des griechischen Bronzebildners Kresilas um 430 v.u.Z., römische Kopie, trägt die Inschrift „Perikles, Sohn von Xanthippos, Athener.“

Replik Reduktion.

 
 
 

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Venus von Milo, auch Aphrodite von Melos, Haupt 15 cm, 700 g, schwarzer Kunstmarmorsockel

Venus von Milo, auch Aphrodite von Melos, Haupt 15...

41,00 EUR
Wildziege mit ausladendem Gehörn, 8,4 cm hoch, 10,4 cm breit, Bronze, 0,1 kg

Wildziege mit ausladendem Gehörn, 8,4 cm hoch, 10,4...

24,00 EUR
Korinthisches Saeulenkapitell, reichverziert, mit Akanthusmotiven, 8,5 cm, 1,1 kg

Korinthisches Saeulenkapitell, reichverziert, mit...

vorheriger Preis 20,00 EUR
Nur 15,00 EUR

Ringkämpfer in der Palästra-Relief  8 x 20 cm, 320 g

Ringkämpfer in der Palästra-Relief 8 x 20 cm, 320 g

14,50 EUR
Aphrodite-Köpfchen 11 cm, 360 g, beiger Kunstmarmorsockel

Aphrodite-Köpfchen 11 cm, 360 g, beiger...

31,00 EUR
Solon-Statue 31 cm, 1,8 kg, schwarzer Marmorsockel

Solon-Statue 31 cm, 1,8 kg, schwarzer Marmorsockel

66,00 EUR
Leda mit Schwan-Relief Durchmesser 14 cm, 260 g

Leda mit Schwan-Relief Durchmesser 14 cm, 260 g

14,90 EUR
Zeus Theatermaske 17 cm x 13 cm, 0,4 kg, zum Aufhängen

Zeus Theatermaske 17 cm x 13 cm, 0,4 kg, zum Aufhängen

vorheriger Preis 19,00 EUR
Nur 16,50 EUR

Eule, Symbol der Göttin Athena, 10 cm, 300 g, schwarzer Kunstmarmorsockel

Eule, Symbol der Göttin Athena, 10 cm, 300 g,...

19,50 EUR
Jünglinge in der Palästra, Relief 8 x 20 cm, 0,3 kg mit Aufhängevorrichtung

Jünglinge in der Palästra, Relief 8 x 20 cm, 0,3 kg...

14,50 EUR
Diesen Artikel haben wir am Sonntag, 09. März 2014 in den Shop aufgenommen.
Webshop by Gambio.de © 2013
Parse Time: 0.123s